Stichwortsuche:



CD-Tipp:

Traumreise






  Sprung vom Dach
  Marion (37): An einem kalten Wintertag befinde ich mich zusammen mit meiner Mutter in einer fremden Wohnung. Ich sitze als kleines Kind im Kinderwagen. Offenbar funktioniert die Heizung nicht, denn wir frieren und sind mit warmen Mänteln bekleidet.

Ich schaue aus dem Fenster. Draußen herrscht dichtes Schneetreiben. Der Schnee liegt schon so hoch, dass man nur noch die Dächer der umliegenden Häuser sehen kann. Kein Himmel ist erkennbar – nur eine Art Glocke, die immer tiefer kommt.

Auf dem verschneiten Dach gegenüber steht ein Mann. Er winkt mir zu. Und dann nimmt er einen Anlauf und springt schreiend in die Tiefe.
Zur Deutung...

Zurück zur Auswahlliste

 

Datenschutz / Impressum

www.psychotests.de
© 2000-2009 dr. arnd stein, iserlohn - arndstein@vtm-stein.de