Stress-Wir bauen ihn ab!!


Stichwortsuche:



CD-Tipp:

Traumreise






  Haus in Flammen
  Gerda (34): Ich schaue aus dem Wohnzimmerfenster. Plötzlich sehe ich, dass in unserer Straße ein Wohnhaus brennt.

Ich laufe hin, um zu helfen. Ein Feuerwehrmann meint: „Hier ist nichts mehr zu retten“.

Da reißen sich zwei kleine Mädchen los und rennen in das brennende Haus hinein. Sie ketten sich zusammen an eine Wand und verbrennen dann von unten bis zur Gürtellinie.

Vor Schreck gelähmt, halte ich mich an einem Gartenzaun fest.

Auf einmal taucht hinter mir ein Skelett auf. Es hat glühende Augen und greift nach mir. Im selben Moment zerfällt es jedoch zu Asche.

Schweißgebadet werde ich wach.
Zur Deutung...

Zurück zur Auswahlliste

 

Datenschutz / Impressum

www.psychotests.de
© 2000-2009 dr. arnd stein, iserlohn - arndstein@vtm-stein.de